Raiffeisen Westeifel
Die raiffe Leistung!
MENÜ

Dämmen und Lüften

Dämmstoff

Material zur Wärme- oder Schalldämmung von Bauteilen. Dämmstoffe können beispielsweise aus Kunststoffen wie Polystyrol ("Styropor"), Polyurethan, Mineralwolle wie Glaswolle, Steinwolle oder ULTIMATE, aus Schaumglas oder natürlichen Materialien wie Blähton, Zellulose, Holz-Weichfasern, Schafswolle oder Hanffasern bestehen.

Dämmstoffe unterscheiden sich beispielsweise in Bezug auf ihre Wärmeleitfähigkeit, das Feuchtigkeitsverhalten, das Wärmespeichervermögen, dem Rohgewicht und der Dampfdiffusion. Die Wärmeleitfähigkeit eines Stoffes wird in Lambda (= W/mK) gemessen. Der Lambda-Wert gibt die Wärmemenge an, die durch einen ein Kubikmeter großen Würfel eines Stoffes dringt, wenn zwischen den beiden Seiten ein Temperaturunterschied von 1° Celsius herrscht. Je kleiner der Wert ist, desto besser dämmt das Material.

Innenwand-Dämmung

Die Innendämmung bietet auch Vorteile, trotz der vorherrschenden Meinung, dass sie zweitklassig sei.
Denn es gilt bei Dämmungen neben der Dämmwirkung noch anderere Aspekte zu berücksichtigen. Je nach Anwendungsfall kommt es z.B. auf ein schnelles Aufheizvermögen des Raumes, auf die Möglichkeit nur einzelne Räume zu dämmen und natürlich auf die Investitionskosten an. In einigen Fällen wird die funktionsgerechte Innendämmung sogar zur besseren Lösung.

RIGIPS
MULTIPOR
ISOVER

Außenwand Dämmung

Energie sparen und Heizkosten senken

Eine gesunde Bausubstanz mit einer optimalen Wärmedämmung hat Vorteile: beste Wohnqualität, enorme Kostenersparnis und einen steigenden Gebäudewert.

Knauf: Warmwand & Fassade
Fassaden-Vollwärmeschutz
ISOVER